Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

Charter-Forum.com Foren-Übersicht

Charter-Forum.com
Törnberichte, Reiseberichte, Yacht Charter Erfahrungen, Törntagebücher
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  AlbumAlbum   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Törnbericht Balearen 1997 - 14 Tage mit einer Princess V39



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Anzeige    Charter-Forum.com Foren-Übersicht -> Balearen - Spanien Festland - Törnberichte -
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
birgit
Steuermann


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 77
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 15.01.2006 03:49    Titel: Törnbericht Balearen 1997 - 14 Tage mit einer Princess V39 Antworten mit Zitat

SKIPPER LOGBUCH

Balearen - 14.08.1997- 28.08.1997

Diese Yacht wurde Privat gechartert (Inserat Boote Magazin)

Type der Motoryacht: PrincessV39
Name: J.L. Seagull

Gesamtlänge inkl. Bug: 12,26 Meter
Gesamtlänge ohne Bug: 11,88 Meter
Breite: 03,73 Meter
Tiefgang: 00,92 Meter
Höhe: 03,92 Meter
Treibstoff: 720 Liter
Wassertank: 333 Liter
Motoren: 2x 230 PS Volvo Penta Diesel
Z- Antrieb mit Duoprop

Extras:
GPS, Plotter, VHF, elektr. Gangway, CD- Player, TV, Video und Sat, Autopilot (ohne Funktion), 40m Ankerkette, elektr. Toilette, Beiboot + 3PS Motor




DATUM: 14. August 1997- Donnerstag
STANDORT:
MORGENS: Cala D´or
ABENDS: Cala D´or
WETTERBERICHT: wolkenloser Himmel

TAGESBERICHT:
Um 3.20 Uhr erreichten wir den Flughafen Wien- Schwechat. Abflug nach Mallorca um 5.20 Uhr. Pünktlich landeten wir um 7.50 in Palma de Mallorca. Nach langer verwirrender Suche fanden wir das gemietete Golf Cabrio- Baujahr´82, total grindig und kurz vor dem Zerfall. Nach einigen kleinen Eingewöhnungsproblemen fanden wir uns auf den spanischen Strassen zurecht.
Gegen 11.15 Uhr fanden wir den Ort Cala D´or und die dazugehörige Marina. Herr Ernesto übergab uns das Boot, leider ohne ausführlicher Erklärung, !ungewartet! und !ungesäubert!
Im Laufe des Tages wurden die Fehler allmählich beseitigt. Der Vermieter des Schiffes, im Krankenhaus in Deutschland liegend, schulte uns per Handy in einem 30 Minuten Gespräch ein.
Nachdem die Vormieter das Boot unbetankt retournierten nutzten wir die Gelegenheit für eine kleine Ausfahrt, um das Boot, die PRINCESS V39 kennen zu lernen. Neu für uns war jedenfalls der Z- Antrieb und dementsprechend gewöhnungsbedürftig.
Anschließend tankten bzw. bunkerten wir knappe 700 Liter Diesel und legten das erste Mal in der Marina- ohne Marinero- perfekt an.
Abends spazierten wir dem Hafen entlang an vielen Restaurants vorbei in ein Lokal namens El Yate, wo wir die unangenehmen Strapazen des Tages kurz vergessen konnten. Wir aßen vorzüglichst Lachs, Garnelen mit Spinat und Lammkotletts. Nach Mitternacht fielen wir tot müde in die Koje.





DATUM: 15. August 1997- Freitag
STANDORT:
MORGENS: Cala D´or
ABENDS: Cala Cara Gol
WETTERBERICHT: wolkenlos

TAGESBERICHT:
Wir frühstückten zu Mittag. Legten ab und fuhren südwärts. Wir pausierten vor Anker in der Cala de sa Comuna. Legten eine Schwimmpause ein und bewunderten das klare Wasser, da ansonsten das Meer sehr verschmutzt ist.
Am späten Nachmittag machten wir uns auf den Weg zur Insel de Cabrera um dort zu übernachten. Um 20.00 Uhr bekamen wir plötzlich Besuch von den Naturschutzwächtern, die unsere Erlaubnis zur Übernachtung prüfen wollten. Da wir keine hatten, mussten wir die Bucht im Naturschutzgebiet verlassen.
In der Abenddämmerung übersetzten wir das Meer in Richtung Mallorca retour und ankerten in Cala Cara Gol, letztendlich!

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Keine Übernachtung im Naturschutzgebiet Cabrera

SM STAND: MORGENS: 3143,4 ABENDS: 3177,9
H STAND BB: MORGENS: 259,7 ABENDS: 262,8
H STAND STB: MORGENS: 261,9 ABENDS: 265,2





DATUM: 16. August 1997- Samstag
STANDORT:
MORGENS: Cala Cara Gol
ABENDS: Soller
WETTERBERICHT: wolkenlos, kurz um perfekt

TAGESBERICHT:
Der Tag begann um 10.30 Uhr. Unser erster Wegpunkt war El Arenal, wo wir eine Mittagspause einlegten. Die See war schon recht rau und windig war es auch.
Anschließend durchquerten wir die Bucht von Palma, wo wir die Touristenhochburgen sahen. Weiter ging es Richtung Norden vorbei an der Westküste Mallorca´s. Kurzer Zwischenstopp in Port de Andraitx um das Boot voll zu tanken. Anschließend ging es an der kahlen, felsigen und einsamen Nordküste entlang.
Wir übernachteten im ehemaligen Militärhafen Soller inmitten unzähliger ankernder Nachbarn.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Sehr ruhige Nacht

SM STAND: MORGENS: 3177,9 ABENDS: 3260,9
H STAND BB: MORGENS: 262,8 ABENDS: 268,8
H STAND STB: MORGENS: 265,2 ABENDS: 271,7





DATUM: 17. August 1997- Sonntag
STANDORT:
MORGENS: Soller
ABENDS: Cala D´or
WETTERBERICHT: Morgens sonnig- Vormittags bewölkt- Nachmittags leichter Regen- Abends wieder Schönwetter

TAGESBERICHT:
Um 11.00 Uhr starteten wir unseren Törn rund um die Insel Mallorca weiter. Wir besichtigten die großen Buchten Bahia de Pollensa und Bahia de Alcudia. In Cala de Font Salasta legten wir einen Badestopp im wunderschönen, blauschimmernden Meer ein. Die Wassertemperatur betrug angenehme 27°C. Nachdem Gewitterwolken aufkamen und es leicht regnete fuhren wir weiter Richtung Cala D´or. Dort angekommen um 18.30 Uhr schien wieder die Sonne und die hohen Temperaturen brachten uns zum Schwitzen.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
keine

SM STAND: MORGENS: 3260,9 ABENDS: 3349,5
H STAND BB:MORGENS: 268,8 ABENDS: 274,3
H STAND STB: MORGENS: 271,7 ABENDS: 277,1





DATUM: 18. August 1997- Montag
STANDORT:
MORGENS: Cala D´or
ABENDS: Cala D´or
WETTERBERICHT: wechselhaft, Nachmittag: Gewitter

TAGESBERICHT:
Diesen Tag vergeudeten wir mit Warten. Eine Reparatur des Autopilots dauert mind. 1 Tag nach Voranmeldung. Wir fahren bzw. kurven weiterhin ohne Autopilot.
Die Mechaniker, die den Kompressor Keilriemen neu justieren, kamen überhaupt erst um 19.30 Uhr abends.
Abends fuhren wir in den Ort (Cala d´or) und warfen uns in das Touristengetümmel.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Außer WARTEN nicht viel gewesen!

SM STAND: MORGENS: 3349,5 ABENDS: 3349,5
H STAND BB: MORGENS: 274,3 ABENDS: 274,3
H STAND STB: MORGENS: 277,1 ABENDS: 277,1





DATUM: 19. August 1997- Dienstag
STANDORT:
MORGENS: Cala D´or
ABENDS: Cala Morts
NACHTS: Isle Colom
WETTERBERICHT: heiter- Wolken sichtbar, aber nicht bei uns; Meer- so glatt wie nie

TAGESBERICHT:
Um 11.00 Uhr wollten wir endlich den Hafen verlassen, aber so sollte es nicht sein, weil sich eine Muring in den StB Motorschraube verhing. Als Draufgabe versenkten wir eine Muring Stange und konnten uns nur noch am Nachbarboot festmachen. Diesmal arbeiteten die Spanier schneller und nach einer halben Stunde und 10.444 Pts. leichter konnten wir ablegen.
Nachdem tanken im Nachbarhafen (in unserem tankte gerade eine Sunseeker Manhattan ihren 4.000 ltr. Tank auf) fuhren wir rüber nach Menorca (ca.30 Meilen). Am Weg dorthin entdeckten wir eine Herde von Delphinen.
Wir sahen uns die Insel bis in den frühen Abend an und ankerten in Cala Morts, wo wir schwimmen gingen. Wir aßen dort zu Abend und um 22.30 Uhr startete unsere Mondschein Nachtfahrt. Auf Grund ruhiger See und heller Nacht fuhren wir 2 ½ Stunden herum. In der Isla Colom blieben wir das letztendlich.
Um 2.00 Uhr fielen wir dann erschöpft in die Federn.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
- Muring in Schraube
- Muring Stange versenkt
- Delphin Herde am Weg nach Menorca gesichtet

SM STAND: MORGENS: 3349 ABENDS: 3415,5 NACHTS: 3436,1
H STAND BB: MORGENS: 274,3 ABENDS: 279,8 NACHTS: 282,4
H STAND StB: MORGENS: 277,1 ABENDS: 282,8 NACHTS: 285,4




DATUM: 20. August 1997- Mittwoch
STANDORT:
MORGENS: Isle Colom
ABENDS: Cala San Saura
WETTERBERICHT: sonnig- teilweise bzw. zeitweise bewölkt

TAGESBERICHT:
Nach einer ruhigen Nacht, bemerkten wir im Laufe des Vormittages, dass unser Ankerplatz doch nicht so ruhig war. Immer wieder kamen Boote hinzu und viele Dinghis sorgten für die nötigen Wellen.
Nachmittags fuhren wir die Südküste entlang und hielten Ausschau nach einem netten Badeplatz. Wir wurden in Son Bou fündig. Dort war das Wasser sehr klar und das Schwimmen machte umso mehr Freude. Nach einer ausgiebigen Siesta fuhren wir weiter. In der Cala San Saura schlugen wir unser Nachtlager auf, wo wir bald feststellen mussten, dass die San sehr sauer war (sehr, sehr unruhiges Meer). Wir mussten unsere Getränke festhalten, da es nicht aufhören wollte zu schaukeln. Die Nacht war dementsprechend anstrengend.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Schlechter Nachtankerplatz

SM STAND- MORGENS: 3436,1 ABENDS: 3475,3
H STAND BB- MORGENS: 282,4 ABENDS: 285,7
H STAND StB- MORGENS: 285,4 ABENDS: 289,0





DATUM: 21. August 1997- Donnerstag
STANDORT:
MORGENS: Cala San Saura
ABENDS: Cala D´or
WETTERBERICHT: sonnig, heiß und am Rand Gewitterwolken; Meer sehr unruhig

TAGESBERICHT:
Relativ früh morgens flüchteten wir aus der sehr unruhigen Bucht und ankerten einige Meilen weiter in der Cala Fontanellas. Nach einer Frühstückspause (13.00) fuhren wir zurück nach Mallorca und besuchten wieder die Cala Matsoch um dort zu baden und zu relaxen.
Nach 18.00Uhr traten wir die Heimreise nach Cala D´or an. 4 Seemeilen vor Cala D´or fiel plötzlich der StB Motor aus. Nachdem er keinen Laut mehr von sich gab mussten wir die Fahrt nach Cala D´or bei hohem Wellengang im Schritttempo mit nur einem Motor zurücklegen.
Abends dinierten wir im El Yate, wo es vorzüglichen Spinat gibt, leicht landkrank und sehr müde!

BESONDERE VORKOMMNISSE:
StB Motor ausgefallen (4sm vor Cala D´or)

SM STAND: MORGENS: 3475,3 ABENDS: 3556,0
H STAND BB: MORGENS: 285,7 ABENDS: 290,3
H STAND StB: MORGENS: 289,0 ABENDS: 293,4





DATUM: 22. August 1997- Freitag
STANDORT:
MORGENS: Cala D´or
ABENDS: Porto Rama
WETTERBERICHT: wie immer, Sonne, Wolken, zeitweise glaubt man an Gewitter- verzieht sich aber meistens; Meer sehr unruhig

TAGESBERICHT:
Früh morgens orderten wir wieder einmal die Mechaniker zur Seagull. Entgegen aller befürchteten, schlimmsten Erwartungen erschienen sie pünktlich um 11.30Uhr. Das Problem war kein Sprit, obwohl die Tankuhr ca. 200 Liter zeigte. Die Ursache war, dass die beiden Tanks nicht miteinander verbunden waren, der StB Motor aber mehr verbraucht (Schiff ist StB schwerer).
Nachdem wieder alles O.K. war, überquerten wir den Canal Mallorca (=Mittelmeer) und gelangten so auf die Insel Ibiza. Die Überfahrt war durch das unruhige Meer und Fehlen des Autopilots entsprechend mühsam. Trotz der Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 25 Knoten dauerte die 80 Meilen Überfahrt über 3 ½ Stunden.
Wir begannen die Umrundung mit der Südküste, was uns leider zum Verhängnis wurde. Zwischen Cala Pada und Pta. Arabi kam uns plötzlich eine Untiefe in den Propeller….das fehlte uns gerade noch. Trotz Beschädigung konnten wir die Fahrt fortsetzen und entschieden in Porta Rama zu ankern (zuvor ankerten wir vor Ibiza Stadt, da wir dachten, dass ein Gewitter jede Sekunde losbricht)

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Duoprop BB demoliert

SM STAND: MORGENS: 3556,0 ABENDS: 3649,9
H STAND BB: MORGENS: 290,3 ABENDS: 295,5
H STAND StB: MORGENS: 293,4 ABENDS: 298,6





DATUM: 23. August 1997- Samstag
STANDORT:
MORGENS: Porto Rama
ABENDS: Pouet Redona bei Formentera
WETTERBERICHT: wie immer- heute ohne Gewitterwolken

TAGESBERICHT:
Wir standen früh auf (9.00Uhr) damit wir noch vor dem Wochenende einen Mechaniker organisieren konnten. Nach mehreren Telefonaten wurden wir bei der Volvo Penta Vertretung auf Ibiza fündig. Kurzerhand fuhren wir hin und ließen die Schraube auswechseln. Uns fiel positiv auf, dass die ganze Angelegenheit innerhalb einer Stunde erledigt war.
Anschließend fuhren wir in Richtung Formentera und ankerten in der Pouet Redona. Dort verbrachten wir den Nachmittag, aalten uns in der Abendsonne, die erst um 20.30Uhr unterging und blieben auch noch über Nacht.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Propeller getauscht

SM STAND: MORGENS: 3649,9 ABENDS: 3667,3
H STAND BB: MORGENS: 295,5 ABENDS: 297,1
H STAND StB: MORGENS: 298,6 ABENDS: 300,5





DATUM: 24. August 1997- Sonntag

STANDORT:
MORGENS: Redona bei Formentera
ABENDS: Marina Ibiza Nueva
WETTERBERICHT: sommerlich heiß; Meer sehr aggressiv (starker Wind)

TAGESBERICHT:
Zu Mittag lichteten wir den Anker und umrundeten die Insel Formentera. Außer den Teilstücken Redona und der kleinen nördlich gelegenen Insel Espalma Dor hat Formentera nicht viel zu bieten. Keine Strände, keine Ankerbuchten, nur Steilküste und ruppige See begegnete uns.
Nachdem wir regelrecht durchgeschüttelt (beinahe seekrank) waren, zogen wir es vor an der geschützten Stelle zwischen Redona und Espalma Dor zu ankern. Reger Besucherstrom offenbarte sich uns (Sonntag!?) und so lagen wir bis 20.00Uhr auf der faulen Haut. Um 20.30Uhr legten wir in der Marina Ibiza Nueva an (Pts. 10.900= 900 ATS). Nicht gerade billig, dafür aber gratis Strom, Wasser und viel Lärm, da die Anlegestelle zum Hafen (Be- und Entladen der Schiffe) angrenzte. Enorme Geruchsbelästigung folgte erst am nächsten Tag. Frisch geduscht versuchten wir in die Stadt Ibiza zu gelangen. Nach unendlich langem suchen, herumirren….fanden wir ein Taxi, das uns in die pulsierende Metropole brachte. Zu Abend aßen wir bei KFC/ Pizza Hut (=1Lokal), wo wir erstmals Pizza mit Käserand verköstigten. Danach einen Verdauungsspaziergang m Hafen, einen Drink in der Innenstadt, wo sich die Menschen dicht aneinander vorbeidrängten (01.00Uhr). Zu guter Letzt pilgerten wir in die Disco Pacha, wo wir bis 04.00Uhr durchhielten. Mit wunden Füssen fielen wir um 05.00Uhr in die Federn.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Wasserschlacht auf Spanisch: Zwei Segler ankerten in unmittelbarer Nähe (nachmittags in Espalma Dor) und bewarfen sich mit Wasserbomben. Ein amüsantes Schauspiel.

SM STAND: MORGENS: 3667,3 ABENDS: 3713,2
H STAND BB: MORGENS: 297,1 ABENDS: 300,3
H STAND StB: MORGENS: 300,5 ABENDS: 303,7





DATUM: 25. August 1997- Montag
STANDORT:
MORGENS: Ibiza Nueva
ABENDS: Cala Basa
WETTERBERICHT: unter Tags: heftiges Gewitter! Abends wieder sonnig; Meer ruhig


TAGESBERICHT:
Unausgeschlafen gingen wir einen Bootsputz an, der um 14.00Uhr durch ein heftiges Gewitter unterbrochen wurde.
Abends um 19.00Uhr verließen wir bei Sonnenschein die Marina und jetteten über die Südwestküste Buchten schauen.
Gegen Einbruch der Dunkelheit entschieden wir uns für die Cala Basa, die sehr ruhig schien.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Heftiges Gewitter mit orkanartigem Sturm!

SM STAND: MORGENS: 3713,2 ABENDS: 3737,8
H STAND BB: MORGENS: 300,3 ABENDS: 301,8
H STAND StB: MORGENS: 303,7 ABENDS: 305,2





DATUM: 26. August 1997- Dienstag
STANDORT:
MORGENS: Cala Basa
ABENDS: bzw. nachts Cabrera
WETTERBERICHT: stark bewölkt; teils sonnig

TAGESBERICHT:
Unsere ruhige Bucht wo wir übernachteten, entwickelte sich zu einem Schlachtfeld zwischen Seglern und Jet Ski Fahrern, nicht zu vergessen, ein großer Strand, wo im 15min Takt Touristen angeschifft werden.
Um 15.00Uhr, nachdem wir keinen Marinaplatz in San Antonio Abad bekamen, düsten wir nach Espalma Dor, wo wir den Abend verbrachten. Leider etwas bewölkt und sehr windig. Gegen 21.00Uhr fuhren wir mit Rückenwind in die Nacht hinein Richtung Mallorca. Nach 3½ wilden Stunden mit heftigen Wellen, Sternschnuppen und einem weit entfernten Gewitter erreichen wir Cabrera, wo wir „unerlaubt“ die Nacht verbrachten.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Aufregende Nachtfahrt über 75sm

SM STAND: MORGENS: 3737,8 ABENDS: 3779,8 NACHTS: 3849,6
H STAND BB: MORGENS: 301,8 ABENDS: 304,0 NACHTS: 307,7
H STAND StB: MORGENS: 305,2 ABENDS: 307,5 NACHTS: 311,3





DATUM: 27. August 1997- Mittwoch
STANDORT:
MORGENS: Cabrera
ABENDS: Cala D´or
WETTERBERICHT: teils sonnig, teils bewölkt, starker Wind; raue See; hohe Wellen

TAGESBERICHT:
Auf Cabrera tankten wir vormittags die letzten Sonnenstrahlen. Nachdem sich die Wind- und Wettersituation nicht verbesserten, beschlossen wir schon um 14.00Uhr nach Cala D´or zurück zukehren.


BESONDERE VORKOMMNISSE:
keine

SM STAND: MORGENS: 3849,6 ABENDS: 3871,3
H STAND BB: MORGENS: 307,7 ABENDS: 309,3
H STAND StB: MORGENS: 311,3 ABENDS: 312,8
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Anzeige    Charter-Forum.com Foren-Übersicht -> Balearen - Spanien Festland - Törnberichte - Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Impressum | Disclaimer

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 13435
www.Webmarketing.co.at ... und Sie werden gefunden