Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

Charter-Forum.com Foren-Übersicht

Charter-Forum.com
Törnberichte, Reiseberichte, Yacht Charter Erfahrungen, Törntagebücher
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  AlbumAlbum   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Törnbericht Balearen Sommer 2001 - Fairline Squadron 55



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Anzeige    Charter-Forum.com Foren-Übersicht -> Balearen - Spanien Festland - Törnberichte -
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
martin
Skipper


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 392
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 26.03.2006 22:34    Titel: Törnbericht Balearen Sommer 2001 - Fairline Squadron 55 Antworten mit Zitat

Logbuch - Törnbericht - Balearen 2001

Törn-Datum:
27.07.2001 bis 10.08.2001


Charter:
Die Yacht wurde über ein Inserat im Boote Magazin gechartert






Spirit – Fairline Squadron 55
Gesamtlänge inkl. Bug: 55 Fuss
Lüa: 17,05 Meter
Breite: 04,65 Meter
Tiefgang: 01,12 Meter
Höhe: 05,26 Meter
Trockengewicht: 20.325 kg, Gesamtgewicht: ca. 24.500 kg
Treibstoff: 2182 Liter
Wassertank: 572 Liter
Motoren: 2x Volvo TAMD 122 P Diesel (660PS)

Extras: Yamaha GP 800 (125PS) Jetski, Beiboot mit AB, Radar, GPS, Plotter, VHF, Bugstrahlruder, hydr. Gangway, CD- Player, TV, Video und Sat, Autopilot, Icemaker, Waschmaschine, uvm.


Freitag, 27. Juli 2001
STANDORT- MORGENS: Cala D´or
STANDORT- ABENDS: Cala D´or
WETTERBERICHT: 31°C, sonnig

TAGESBERICHT:
Um ca. 12.10Uhr stiegen wir in Schwechat in den wolkigen Himmel auf. 2 ½ Stunden später landeten wir im sonnigen Palma.
Nach einer 45min Taxifahrt in den Hafen bzw. Marina von Cala D´or, machten wir Bekanntschaft mit Bouchra und Robert - und natürlich auch mit der Fairline Squadron 55. Nach ausgiebiger Bezahlung und Begrüßungsdrunk gab es für uns eine ausführliche Einschulung. Nach einer kurzen Probefahrt wurde uns das Schiff für die nächsten zwei Wochen übergeben. Als wir dann endlich unsere Sachen verstaut hatten (viel zu viele), ging es mit dem Taxi in den Supermarkt wo wir 1 ½ Stunden zwei Einkaufskörbe füllten bzw. überfüllten.
Nach diesen Anstrengungen ließen wir den Tag bei Putenbrust und Kartoffelpüree im klimagekühlten Salon ausklingen.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
- Erste Probefahrt mit der Spirit
- „Kleineinkauf“ von 1 ½ Std.





Samstag, 28. Juli 2001
STANDORT- MORGENS: Cala D´or
STANDORT- ABENDS: Cala MAlto
WETTERBERICHT: 31°C, sonnig, blauer Himmel/ 26°C Wassertemperatur

TAGESBERICHT:
Um ca. 11.00Uhr verließen wir Cala D´or und fuhren NO- wärts der mallorquinischen Küste entlang bis Cala Barcas.
Dort angekommen, wurde der Jetski das erste Mal ausprobiert. Fahrversuche zu Zweit endeten im Wasser vorauf jeder von uns alleine fuhr.
Am späteren Nachmittag verließen wir die Bucht um uns auf die Suche nach einem Nachtankerplatz zu machen. In Cala Malto wurden wir dann endlich fündig, wobei sich später herausstellte, dass dieser Platz nicht das gelbe vom Ei war.
Da unser Anker für ca. 20 to doch ziemlich klein ist und die Felsen relativ nahe waren, wurde unsere Position alle 1 ½ bis 2 Stunden überprüft- unruhige Nacht!

BESONDERE VORKOMMNISSE:
---

H STAND BB: MORGENS: 612,7 ABENDS: 616,4
H STAND StB: MORGENS: 612,4 ABENDS: 616,7






Sonntag, 29. Juli 2001
STANDORT- MORGENS: Cala Malto
STANDORT- ABENDS: Cala Fontanellas- Menorca
WETTERBERICHT: sonnig/ Meer etwas rauer

TAGESBERICHT:
Nach dem Erwachen fuhren wir unverzüglich aus der Bucht und übersetzten nach Menorca (ca. 1 Stunde).
Zu Mittag machten wir Halt in der Cala Bajoli.
Um ca.14.30Uhr kamen wir dann in der Cala Fontanellas an - unserem Nachtankerplatz.
Nach Ausflügen mit dem Jetski und einem kurzen Nickerchen, aßen wir genüsslich zu Abend.
Bis 2.00Uhr schliefen wir am Bug des Schiffes, eingehüllt in Decken und erfreuten uns am sternenklaren Himmel. Die Nacht selbst war sehr ruhig.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
---

H STAND BB: MORGENS: 616,4 ABENDS: 619,3
H STAND StB: MORGENS: 616,7 ABENDS: 619,6







Montag, 30. Juli 2001
STANDORT- MORGENS: Cala Fontanellas
STANDORT- ABENDS: Porto Gobernado- Menorca
WETTERBERICHT: ein wenig bewölkt, aber auch sonnig- wechselhaft/ 26°C Wasser

TAGESBERICHT:
Nachdem wir uns nach anraten unserer „Nachbarn“ von der Nordküste entfernten und die Westküste entlang fuhren, ließen wir den Anker im Porto Gobernado zu Boden sinken (Südküste) und siehe da, hatten wir unsere alten Nachbarn wieder. Das Meer war hier sehr ruhig und gerade zu verlockend um Jetski zu fahren, was wir an diesem Tag auch zu genüge machten.
Ich wurde von Martin auf einem Brett hinten nach gezogen und danach versuchten wir das ganze Spiel auch noch mit einem Reifen („mundaufgeblasen“)- was aber weniger erfolgreich war. Martin stellte auch einen neuen Geschwindigkeitsrekord von 74 km/h auf. Mal sehen wer von uns beiden die 120 km/h erreicht?!- und es auch überlebt! *g*
Nach einigen Badegängen und Schnorchelausflügen (um zu sehen wie der Anker liegt) sonnten wir uns auf der Flybridge.
Um ca. 20.oo Uhr machten wir die letzten Ausflüge mit dem Jetski, die uns ca. 4- 5 Buchten weiter führten. Eigenartiges Gefühl so alleine auf einem 300kg schweren und 135PS starken Ding über das Meer zu rauschen.
Nach einer erfrischenden Dusche gab es das Abendessen auf der Flybridge. Wir wackelten hin und her, hin und her ….
Um23.30 Uhr fielen wir dann todmüde ins Bett.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Jetski fahren bis zum Umfallen: Neuer Rekord (Martin) 74km/h

H STAND BB: MORGENS: 619,3 ABENDS: 620,6
H STAND StB: MORGENS: 619,6 ABENDS: 620,9







Dienstag, 31. Juli 2001
STANDORT- MORGENS: Porto Gobernado
STANDORT- ABENDS: Porto Gobernado
WETTERBERICHT: sehr heiß, windig/ etwas raue See

TAGESBERICHT:
Nachdem wir uns in Richtung O , der Südküste entlang auf den Weg machten, mussten wir bald feststellen, dass sich auf der Südküste keine Bucht für unsere Yacht eignete. Entweder waren sie zu schmal oder zu tief.
Wir fuhren bis Mahon, wo wir uns den Hafen ansahen (vom Wasser aus).
Wir waren uns sehr bald einig darüber, dass wir die kommende Nacht in derselben Bucht verbringen wollen. Als wir dann um ca. 17.00 Uhr die besagte Bucht wieder erreichten, ging es wieder einmal zum Jetski fahren.
Während Martin seine Runden fuhr, sonnte ich mich im Reifen am Wasser - herrlich!
Bei Spaghetti und Rotwein ließen wir den Tag ausklingen und um ca. 23.30Uhr fielen wir bzw. ich todmüde ins Bett.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
---
H STAND BB: MORGENS: 620,6 ABENDS: 625,3
H STAND StB: MORGENS: 620,9 ABENDS: 625,6





Mittwoch, 01. August 2001
STANDORT- MORGENS: Porto Gobernado
STANDORT- ABENDS: Cala D´or
WETTERBERICHT: sonnig - leicht bewölkt - windig ca. 35°C/ Wasser 27°C dreckig

TAGESBERICHT:
Nach einer sehr ruhigen Nacht legten wir in der Gobernado ab und verließen Menorca. Wir steuerten in Richtung Cala de Font Salada, wo wir über die Mittagszeit blieben. Das Meer war an dieser Stelle etwas unruhiger und so beschlossen wir in Richtung Süden weiter zu fahren. Eigentlich wollten wir in der Bahia de Arta ankern doch das verschmutzte Wasser hielt uns davon ab.
In der Cala Barcas (wo wir schon einmal schön ankerten) machten wir Halt und fuhren ein wenig mit dem Jetski herum. Doch auch hier hielt uns das verdreckte Wasser vom übernachten ab. Uns blieb also nichts anderes übrig als nach Cala D´or zu fahren, wo wir die Yacht und den Jetski auftankten.
Nachdem wir perfekt angelegt hatten, machten wir uns daran das Boot zu putzen, was das Anstrengenste der ganzen Reise war (bisher).
Eine ausgiebige Dusche machte uns ein wenig frischer und das Abendessen, was nicht zu unserer Zufriedenheit war, lenkte uns von unserer Landkrankheit ein wenig ab.
Um kurz nach Mitternacht fielen wir geschlaucht von der heutigen Anstrengungen in unsere Betten.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
---

H STAND BB: MORGENS: 625,3 ABENDS: 629,4
H STAND StB: MORGENS: 625,6 ABENDS: 629,7


Donnerstag, 02. August 2001
STANDORT- MORGENS: Cala D´or
STANDORT- ABENDS: Playa des Carbo
WETTERBERICHT: heiß, sonnig, leicht- aber wirklich ganz leicht bewölkt/ 27°C Wasser- wirkte aber etwas kühler

TAGESBERICHT:
Nachdem mich Martin um 09.10 Uhr aus dem Bett geholt hatte, machten wir uns daran unsere Vorräte wieder aufzufrischen.
Es dauerte einige Zeit bis das alles Erstandene gut verräumt war.
Nach unzähligen Versuchen die elektronischen Ansichtskarten zu verschicken, waren meine drei altbewährten schon längst im Briefkasten in Richtung Heimat unterwegs.
Gegen 14.00Uhr verließen wir dann den Hafen (Mails immer noch immer nicht verschickt) und kamen auf das unruhige Meer hinaus. Wir flüchteten vor dem NO Wind in Richtung Westen, wo wir dann am Playa des Carbo ankerten. Dieser Ankerplatz wurde von uns auch zum Übernachten gewählt.
Unser Hunger am Abend war so groß, dass ich in „meiner“ Küche noch an einer Nachspeise herum experimentierte, die dann aber sogar Martin zu salzig war (- die Möwe freute sich jedoch)
Als wir dann irgendwann mit vollen Bäuchen in den Betten lagen, stellte sich heraus, dass diese Nacht wohl etwas unruhiger werden würde (Schwell) - von schaukeln- bis heiß- über knarrendes Holz.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
---

H STAND BB: MORGENS: 629,4 ABENDS: 630,6
H STAND StB: MORGENS: 629,7 ABENDS: 630,9



Freitag, 03. August 2001
STANDORT- MORGENS: Playa des Carbo
STANDORT- ABENDS: Ens. De Santa Eulalia
WETTERBERICHT: schön, heiß wie immer/ Wasser nicht ganz so glatt wie vor einer Woche

TAGESBERICHT:
Nachdem wir unseren Nachtankerplatz verlassen haben, fuhren wir in Richtung Palma, wo wir uns den Hafen ansahen. Im Hafen erblickten wir das Kreuzfahrtschiff Aida und die Moecca (wen es auch immer interessiert).
In der Portals Vells (im südwestlichen Teil der Bahia de Palma) verbrachten wir die Mittagsstunden. Weiter ging es dann in die Cala Andritxol, die sich als guter Nachtankerplatz erwies. Doch wir blieben nicht allzu lange dort, da wir uns gegen 23.30 Uhr in Richtung Ibiza begaben.
Dick eingemummt und mit Snickers bewaffnet traten wir die ca. 3std. Fahrt an. Nach ca. der Hälfte der Fahrt fielen mir dann endgültig die Augen zu.
Erst als wir kurz vor der Isla Tagomago waren, wurde ich wieder von Martin wach gerüttelt.
Dieser Ankerplatz im NO der Insel erschien uns als zu unsicher, deswegen begaben wir uns weiter in den Süden wo wir dann endlich vor der Marina Santa Eulalia einen sicheren Platz fanden.
Um ca. 3.00Uhr fielen wir dann ziemlich erschöpft in die Betten.
Zusatz: 15sm vor Ibiza frischte der Wind erheblich auf. Aufgrund der rauen See und des starken NO- Windes konnten wir leider den Ankerplatz bei Tagomago nicht nutzen, da uns die Klippen durch den Wind zu Nahe erschienen und unser Boot zu schwer war, mussten wir die ungemütliche Fahrt fortsetzen. (Worte von Martin)

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Nachtfahrt nach Ibiza bei Wind und Wellen- voll actig!

H STAND BB: MORGENS: 630,6 ABENDS: 637,8
H STAND StB: MORGENS: 630,9 ABENDS: 638,1



Samstag, 04. August 2001
STANDORT- MORGENS: Ens. De Santa Eulalia
STANDORT- ABENDS: I. Redona- Formentera
WETTERBERICHT: Wetter war bis zur Überfahrt sehr angenehm- auf Formentera aber kein Wind- uff!

TAGESBERICHT:
Als wir uns gegen Mittag mit kleinen Augen ans Tageslicht trauten, bekamen wir den ersten Schock- die Wassertiefe betrug nur noch 1,7 Meter. Nach einem ausgiebigen Frühstück im heißen Salon (Persenning an der Frontscheibe war noch nicht angebracht) machte ich mich daran die Scheiben zu putzen, was aber eher in einer Schmiererei endete. Trotzdem ließen wir uns davon unsere Stimmung nicht verderben und so begaben wir uns wenig später in Richtung Formentera, da uns keine einzige Marina auf Ibiza wollte. Nach etlichen Anrufen bekamen wir nur die Auskunft, dass alle bis September ausgebucht sind.
In Formentera angekommen (gut durchgeschüttelt) schien es so als ob es hier etwas gratis gäbe (- ja keinen Wind)
Unzählige Boote von ganz groß (mit Helikopter) bis ganz klein ankerten hier. Auch wir gesellten uns dazu.
Mit dem Jetski erkundigten wir ein wenig die Umgebung.
Ein malerischer Sonnenuntergang bot sich uns gegen 21.00Uhr durch unseren Standort an. Wir konnten beobachten wie die Sonne im Meer versank.
Bald darauf versanken auch wir in unserem Bett.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Malerischer Sonnenuntergang

H STAND BB: MORGENS: 637,8 ABENDS: 639,3
H STAND StB: MORGENS: 638,1 ABENDS: 639,6




Sonntag, 05. August 2001
STANDORT- MORGENS: I. Sabina- Redona
STANDORT- ABENDS: I. Redona- Formentera
WETTERBERICHT: Sonnenschein und eine stetig kühle Brise

TAGESBERICHT:
Der heutige Sonntag stand ganz im Zeichen des Ausruhens und Relaxens. Unsere einzigen Beschäftigungen am heutigen Tag waren Schwimmen und Jetski fahren. Wir schafften es auch unsere erste gemeinsame Tour am Jetski zu machen, ohne gleich wieder im Wasser zu landen.
Am Abend kochte Martin noch einen guten Reis und anschließend gingen wir schlafen.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Neuer Jetski Highscore (speed): 89km/h- Martin

H STAND BB: MORGENS: 639,3 ABENDS: 639,3
H STAND StB: MORGENS: 639,6 ABENDS: 639,6




Montag, 06. August 2001
STANDORT- MORGENS: I. Redona
STANDORT- ABENDS: I. Redona- Formentera
WETTERBERICHT: Sonnenschein/ Windstärke 3-4/ Wasser: 26- 27°C durch den Wind aber kälter wirkend

TAGESBERICHT:
Gegen Mittag machten wir uns in Richtung Ibiza Stadt auf, um dort eine Hafenrundfahrt zu machen. Gleichzeitig versuchten wir vergebens einen Nachtankerplatz in einen der zwei Häfen zu bekommen, besser gesagt in einer der zwei Marinas (Marina Botafoch und Marina Deportivo Nuevo)
Wir starteten also eine kleine Rundreise: von Ibiza Stadt der S- Küste entlang, vorbei an der Pta. Rama- Cabo Falco- Cala Vondal, weiter der W- Küste entlang bis hinauf nach San Antonia Abad. Aufgrund der mangelnden Anker- und Hafenplätze beschlossen wir nicht weiter in Richtung N zu fahren, sondern in „unsere“ schöne Bucht auf Formentera zurück zukehren (I. Redona), wo wir wiederum einen wunderbaren Sonnenuntergang miterleben konnten.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
---

H STAND BB: MORGENS: 639,3 ABENDS: 643,8
H STAND StB: MORGENS: 639,6 ABENDS: 644,1


Dienstag, 07. August 2001
STANDORT- MORGENS: I. Redona
STANDORT- ABENDS: I. Redona
WETTERBERICHT: sonnig und windig/ viele Wellen

TAGESBERICHT:
Gegen Mittag fuhren wir in die Marina Formentera um Diesel zu bunkern. Zuerst mussten wir selber eine ½ Stunde vor der Tankstelle kreuzen, bis wir endlich an die heiß ersehnte Zapfsäule kamen. Wir bunkerten ca. 1500l Sprit. Dies dauerte eine gute ¾ Stunde, wobei in der Zwischenzeit vier andere Schiffe kreuzten und sich danach regelrecht um den Platz stritten.
Entspannt verließen wir die Marina und steuerten die Cala Sahona an.
Dort polierten wir den Jetski auf.
Anschließend gingen wir baden, Jetski fahren und die Sonne genießen.
Da uns die Wind- und Seeverhältnisse zu unberechenbar erschienen, schipperten wir bei Sonnenuntergang Richtung Redona.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Tanken im Hafen von Formentera

H STAND BB: MORGENS: 643,8 ABENDS: 645,6
H STAND StB: MORGENS: 644,1 ABENDS: 645,9




Mittwoch, 08. August 2001
STANDORT- MORGENS: I. Redona
STANDORT- ABENDS: I. Redona- Cabrera
WETTERBERICHT: ---

TAGESBERICHT:
Normales und übliches Programm: warm, heiß, windig und sehr schaukelig.
Bevor die Sonne unterging, starteten wir unsere „Kreuzfahrt“ nach Cabrera. Das Übersetzen dauerte ca. 4 Stunden, wobei die See zunehmend unruhiger wurde und die letzten 2 Stunden ins schwarze Nirvana fuhren. Ab und zu peitschte eine Welle über unsere Häupter. Endlich tauchten die Leuchtfeuer langsam aus der Dunkelheit auf.
In Cabrera angelangt, legten wir an einer freien Boje an. Die Bucht selbst war ausgesprochen ruhig und so verbrachten wir eine schaukelfreie Nacht, die wir schon einige Tage nicht mehr hatten.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Nachtüberfahrt nach Cabrera

H STAND BB: MORGENS: 645,6 ABENDS: 649,9
H STAND StB: MORGENS: 645,9 ABENDS: 650,2








Donnerstag, 09. August 2001
STANDORT- MORGENS: Bucht von Cabrera
STANDORT- ABENDS: Marina Cala D´or
WETTERBERICHT: ---

TAGESBERICHT:
Nach einem Frühstück in der schönen Bucht von Cabrera, verließen wir diese um in Richtung Mallorca zu fahren. In der Cala Caragol verbrachten wir den restlichen Tag, wo ich einen neuen Jetski Geschwindigkeitsrekord von 92km/h aufstellte.
Gegen Abend machten wir uns dann auf den „Heimweg“ nach Cala D´or, wo wir die Yacht auftankten und anschließend säuberten.
Den harten Tag ließen wir im Blanco Nero bei einem guten Essen ausklingen.

BESONDERE VORKOMMNISSE:
Geschwindigkeitsrekord: 92km/h meinerseits auf den Jetski
Yacht auftanken und säubern.

H STAND BB: MORGENS: 649,9
H STAND StB: MORGENS: 650,2




Freitag, 10. August 2001
STANDORT- MORGENS: Marina Cala D´or
WETTERBERICHT: ---

TAGESBERICHT:
Nach einer schwellfreien und klimatisierten Nacht, hieß es Koffer packen und schweren Herzens Abschied nehmen.



-

_________________
www.Charter-Forum.com - DAS Forum für Törnberichte und Chartererfahrungen mit den erlesensten Postern! Super
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Album E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
birgit
Steuermann


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 77
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 30.03.2006 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Martin für deinen interessanten Törnbericht!
Da kommen alte Erinnerungen hoch! Mir kommen díe Namen doch noch alle ziemlich bekannt vor und bei den Bildern bekomme ich gleich wieder Fernweh!

Bis bald und LG
Birgit Very Happy

P.S.: Auch ich düse gern auf einem Jetski herum- ist aber leider nur immer im Urlaub möglich! Auf den österreichischen Binnengewässer ist es ja zu 99,9% verboten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Anzeige    Charter-Forum.com Foren-Übersicht -> Balearen - Spanien Festland - Törnberichte - Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Impressum | Disclaimer

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 13434
www.Webmarketing.co.at ... und Sie werden gefunden